Vollmachten - Tauschring Bocholt

Direkt zum Seiteninhalt

Viel zu wenige Menschen in Deutschland denken daran, Vorsorge für weniger gute Zeiten zu treffen - nämlich für den Fall, dass sie infolge eines Unfalls, einer schweren Erkrankung oder auch durch Nachlassen der geistigen Krägte im Alter ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst wie gewohnt regeln können. (...) Die vorliegende Informationsschrift will dazu beitragen, im Bewusstsein aller die Notwendigkeit einer Vorsorge für den rechtlichen Betreuungsfall stärker als bisher zu verankern. Sie soll gleichzeitig konkrete Vorschläge für denjenigen liefern, der sich zu einer Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung und möglichst auch zu einer hiermit kombinierten Patientenverfügung entschließt. (...) Der Wert einer gut durchdachten Vorsorge kann gar nicht hoch genug veranschlagt werden - für Angehörige, Ärzte, aber nicht zuletzt auch für die Betroffenen selbst. (aus dem Vorwort von Dr. Beate Merk, Bayerische Staatsministerin der Justiz und Bernadette Fittkau-Tönnesmann, M.P.H., Anästhesistin)
DIN A4 Heft vom C.H.Beck Verlag


Zurück zum Seiteninhalt